Unter optimalen Bedingungen und frei nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter“ fand am Sonnabend ein Fahrsicherheitstraining am Rotenburger Flughafen statt.

Ziel war es, LKW und Reaktion in Extremsituationen zu testen und so für den (hoffentlich nicht eintretenden) Ernstfall vorbereitet zu sein. Gut angenommen entstanden stellenweise sogar Warteschlangen, welche für den Austausch mit Kollegen und den Sicherheitsexperten der SVG genutzt worden. Aufgrund der positiven Resonanz und des hohen Andrangs, wurde gleich ein zweiter Termin für Anfang Dezember gesetzt.